SEO – Suchmaschinenoptimierung

Die Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung (SEO von Search Engi­ne Opti­miz­a­ti­on) ist ein Teil des Such­ma­schi­nen­mar­ke­tings. Ein ande­rer Teil ist die Suchmaschinenwerbung.

Zie­le der Suchmaschinenoptimierung

Mit SEO lässt sich das Ran­king von Web­sei­ten nach­hal­tig ver­bes­sern. Genutzt wer­den hier­für Maß­nah­men auf der betref­fen­den Sei­te (OnPage SEO) und außer­halb die­ser Sei­te (Off­Pa­ge SEO mit­hil­fe von Backlinks). Die­se Maß­nah­men sind von­sei­ten der Such­ma­schi­nen­be­trei­ber nicht kos­ten­pflich­tig. Das unter­schei­det die SEO von der Such­ma­schi­nen­wer­bung (SEA für Search Engi­ne Adver­ti­sing), bei der die Wer­be­trei­ben­den für Klicks auf ihre Anzei­gen bezah­len. Wie sehr sich der Rang einer Sei­te durch SEO-Maß­nah­men ver­bes­sern kann, hängt von die­sen Maß­nah­men selbst, aber auch von der Bran­che und dem Wett­be­werbs­um­feld ab. Es gibt Bran­chen mit einer so star­ken Kon­kur­renz, dass die Anbie­ter auf kos­ten­pflich­ti­ge Wer­be­maß­nah­men kaum ver­zich­ten können.

OnPage SEO

Auf der Sei­te kommt es auf die Sei­ten­struk­tur, den Ein­satz von Key­words, den gesam­ten Con­tent und bestimm­te tech­ni­sche Details der Sei­te an. Ein­zel­ne Maß­nah­men der OnPage SEO sind daher:

  • Erstel­len einer Sei­ten­struk­tur inklu­si­ve Sitemap, die für den Nut­zer gut ver­ständ­lich und gleich­zei­tig für die Robots der Such­ma­schi­nen gut zu craw­len ist
  • Ver­wen­dung der für den Con­tent maß­geb­li­chen Key­words in einer ange­mes­se­nen Den­si­ty (Dich­te) von ~2 – 3 % (max. 4 %)
  • spre­chen­de URL, die das The­ma der Sei­te als Key­word enthält
  • fes­seln­der Con­tent, der die Nut­zer zum Ver­wei­len und zur Con­ver­si­on motiviert
  • Sei­ten­tech­nik: Respon­si­ve Web­de­sign (Anpas­sung an das auf­ru­fen­de End­ge­rät, damit auch mobi­le Opti­mie­rung), schnel­le Lade­zei­ten, Ein­satz bestimm­ter Tags für die Suchmaschine

Wich­tig zu wis­sen: Die Maß­nah­men auf der Sei­te las­sen sich im Nach­hin­ein kaum noch ver­bes­sern (bis auf das Ein­fü­gen neu­er Inhal­te). Daher muss eine Sei­ten­er­stel­lung gründ­lich und mit Bedacht erfolgen.

Off­Pa­ge SEO

Die Off­Pa­ge SEO arbei­tet mit Backlinks. Idea­ler­wei­se erstellt der Sei­ten­be­trei­ber Lan­ding­pa­ges und Blogs, außer­dem stellt er Arti­kel in Pres­se­por­ta­le und Social-Media-Por­ta­le ein. Von die­sen Satel­li­ten­sei­ten aus ver­linkt er auf sei­ne Haupt­sei­te. Sol­che Maß­nah­men kön­nen per­ma­nent fort­ge­führt wer­den, um das Ran­king der Web­sei­te ste­tig zu ver­bes­sern. Sie wir­ken nach­hal­tig. Wich­tig ist aller­dings, dass die Betrei­ber seri­ös vor­ge­hen und nicht mit ver­bo­te­nen Mit­teln wie Cloa­king arbei­ten, weil Such­ma­schi­nen­al­go­rith­men die­se erken­nen und die Sei­te damit eine Stra­fe (soge­nann­te Penal­ty) kas­siert. Die­se kann eine deut­li­che Her­ab­stu­fung im Rang und schlimms­ten­falls eine Ver­ban­nung aus dem Index bedeu­ten. Goog­le erklärt in sei­nen Richt­li­ni­en für Web­mas­ter genau, was erlaubt ist und was nicht. Es haben sich für die seriö­se und unse­riö­se SEO die Begrif­fe der White Hat und Black Hat SEO eta­bliert, die sich vom Mythos des guten Cow­boys mit dem wei­ßen und des bösen mit dem schwar­zen Hut ableiten.

Fazit zur Suchmaschinenoptimierung

SEO ist ein Mara­thon, kein Sprint. Backlinks müs­sen behut­sam gesetzt wer­den, was viel Auf­wand mit den Satel­li­ten­sei­ten bedeu­tet. Doch all­mäh­lich ver­bes­sert sich das Ran­king der Sei­te immer mehr.

Kom­men­ta­re

0 Kom­men­ta­re

Einen Kom­men­tar abschi­cken

Dei­ne E‑Mail-Adres­se wird nicht ver­öf­fent­licht. Erfor­der­li­che Fel­der sind mit * markiert.

3 + fünfzehn =